Die Weltgesundheitsorganisation definiert die Gesundheit des Menschen als „einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur als das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“

Welchen Wert Gesundheit für uns hat, merken wir häufig erst dann, wenn sie angeschlagen ist. Dann beginnt oft ein langer und steiniger Weg. An dessen Anfang steht natürlich der Wunsch, gesund zu werden.

Ich bin davon überzeugt, dass das nur gelingt, wenn man bereit ist, Verantwortung für sich selbst und die eigene Gesundheit zu übernehmen. Das bedeutet aktiv daran mitzuarbeiten und nicht allein darauf zu warten, dass einem Linderung oder Heilung „passiert“. Als Therapeutin sehe ich meine Aufgabe darin, Ihnen Wege aufzuzeigen, Anstöße zu geben, zu begleiten.

Auf dieser Grundlage gehe ich gern mit Ihnen den Weg zu mehr Gesundheit, sehr gern auch parallel zu einer schulmedizinischen Behandlung. Dabei dienen die von mir eingesetzten Therapieverfahren sowohl zur Vorsorge und Gesunderhaltung als auch zur Behandlung von bestehenden Krankheiten.

„Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung und sie gedeiht mit der Freude am Leben.“ – Thomas von Aquin